Duschen vor dem Baden:

Das ist die wichtigste Regel, wenn man auf die Hygiene im Schwimmbad achten will. Denn ungeduschte Badegäste sind der Hauptgrund für Bakterien im Wasser. Zwar verhindert Chlor die Ausbreitung, aber gegen einige Keime ist auch Chlor so gut wie machtlos. Durch das Duschen verhindert man auch die Entstehung von Stickstoffchlorid und somit entsteht auch kein „Schwimmbadgeruch“, der zu Allergien und Hautreizungen führen kann.

Duschen nach dem Baden:

Auch die Dusche nach dem Badegang sollte man nicht vergessen, um die Reste vom Chlor bzw. Stickstoffchlorid abzuspülen. Auch die Belastung durch Keime und Pilze lässt sich so weiter senken. Außerdem trocknen Chlorrückstände die Haut und Haare aus, daher ist es wichtig das Chlor auszuspülen, um Haut und Haare nicht zu schädigen.

Nicht ins Becken urinieren:

Dass man nicht in das Becken pinkeln darf, das weiß jeder Erwachsener. Das Problem ist eher, dass Kleinkinder in das Becken urinieren. Daher ist es wichtig, dass Sie mit ihren Kindern regelmäßig die Toilette besuchen. Verlassen Sie sich bei ihren Kindern nicht auf die Schwimmwindeln, da die meistens zu einem gewissen Teil durchlässig sind. Trotz aller Hygienemaßnahmen sollten sie darauf achten, das Wasser gar nicht in den Mund zu bekommen, geschweige denn zu schlucken.

Badeschuhe tragen:

Badeschuhe schützen vor einer Infektion mit Fußpilz oder Warzen und wenn Sie im Sommer ins Freibad gehen, können Badelatschen davor schützen, dass sie nicht auf eine Biene oder Wespe treten.

Desinfizieren ist unnötig:

Früher gab es in jedem Schwimmbad Desinfektionsanlagen, um die Keime an den Füßen abzutöten. Das macht aber wenig Sinn, da das Desinfektionsmittel erst einziehen muss, bevor es vollständig wirkt. Doch anstatt das Desinfektionsmittel trocknen zu lassen, stellt man die Füße direkt wieder auf den Boden oder zieht sich die Socken über die Füße. Im immer noch feuchtwarmen Milieu zwischen den Zehen können Pilze und Bakterien gedeihen, Desinfektionsmittel hin oder her. Zudem zerstört das Desinfektionsmittel die natürliche Hautflora.

 

Noch eine wichtige Hygiene Regel: Falls sie an Durchfall leiden, dürfen sie erst gar nicht ins Wasser, da sich die Keime schnell im Wasser verbreiten.

 

Quellen:

http://www.t-online.de/gesundheit/fitness/id_58200890/regeln-richtiges-verhalten-im-schwimmbad.html

https://www.wireltern.de/gesundheit-ernaehrung/expertenwissen/hygiene-im-schwimmbad.html

Hinterlasse einen Kommentar

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: