Wieso besonders der Mars und der Jupitermond Europa geschützt werden müssen

Die NASA-Mitarbeiterin Catharine Conley ist für den Schutz der Planeten zuständig. Sie ist dafür verantwortlich, dass keine irdischen Bakterien oder Sporen durch Raumfahrzeuge auf andere Himmelskörper gelangen und diese so nicht kontaminiert werden können.
Besonders die Planeten Mars und Jupitermond Europa müssen geschützt werden. Denn auf diesen können die Forscher bislang nicht ausschließen, dass dort einfache Lebensformen existieren. Würden nun Bakterien durch einen Roboter auf der Marsfläche verteilt, könnte nicht genau gesagt werden, ob sie von der Erde stammen oder ob sie vom Mars sind. Dies muss unbedingt verhindert werden.

Wieso es schwierig ist, keine Bakterien mit ins All zu nehmen

Da es auf der Erde vor Bakterien nur so wimmelt, werden Sonden, die ins All geschickt werden, nur in Reinräumen gebaut. Alle Personen, die in diesen Reinräumen arbeiten, müssen eine spezielle Kleidung tragen, damit sie keine Bakterien auf die Sonde übertragen können.
Untersuchungen der Universität Regensburg haben jedoch gezeigt, dass die Räume nicht frei von Bakterien sind. Pro Quadratmeter sollen sich bis zu 105 Bakterien aufhalten, bei denen die meisten von Menschen stammen.

Geringe Wahrscheinlichkeit, dass Bakterien Raumflug überleben

Die Wahrscheinlichkeit, dass Bakterien oder Sporen einen Raumflug überleben, ist zwar gering, dennoch nicht auszuschließen. Vor allem, wenn es am Zielort Wasser gibt, könnten sich aus den Sporen Bakterien bilden, die sich wiederum weiter vermehren können.

Skandal aufgrund des Roboters „Curiosity“

Vor einigen Jahren gab es einen Skandal, der durch den Nasa-Marsrover „Curiosity“ verursacht wurde. Dieser wurde vor dem Abflug von der Erde nicht vollkommen sterilisiert. Conley, die zu dieser Zeit auch schon für den Schutz der Planeten zuständig war, wusste davon jedoch nichts. So kann niemand wissen, ob der Roboter tatsächlich Lebensformen von der Erde auf den Mars übertragen hat. Falls ein Roboter also zukünftig Leben auf dem Mars findet, kann nicht ausgeschlossen werden, dass es von der Erde stammt.

  Subscribe  
Notify of