Die Forscher mehrerer Universitäten haben in Großbritannien ein Papier herausgebracht, dass sich mit der Frage beschäftigt, ob die Briten sich mit Chlor-Truthähnen abfinden können. Truthahn ist der traditionelle Festtagsbraten der Briten am ersten Weihnachtstag.

Importierte Truthähne können Chlor enthalten

Britische Politiker wollen nach dem Austritt aus der EU ein neues Handelsabkommen mit den USA ausarbeiten. Die Forscher befürchten nun, dass mit der EU-Mitgliedschaft auch die Hygiene-Standards fallen, denn dann wäre es möglich, Truthahnfleisch aus den USA zu importieren. In Amerika werden die Truthähne mit Chlor und anderen Desinfektionsmitteln behandelt, die nicht in der EU – und somit auch momentan nicht in Großbritannien – erlaubt sind.

Diese Chemikalien werden auch von den Forschern kritisch gesehen. Eine weitere Befürchtung ist, dass die Mittel dann auch bei Obst, Gemüse und Fisch zum Einsatz kämen. Einer der Forscher äußerte sich dazu wie folgt: Das sei nicht, wofür die Leute beim Brexit gestimmt hätten.

  Subscribe  
Notify of