Auch wenn es an sich gut ist, Dinge wiederzuverwenden, gilt dies nicht für Eierverpackungen. Denn diese können Keime enthalten.

Eierverpackungen nicht wiederverwenden

Oft werden Eierverpackungen wiederverwendet oder sogar zum Basteln benutzt. Doch das sollte man lieber lassen, da sich Krankheitserreger und Keime an der Verpackung befinden können. Besonders Legionellen sammeln sich an der Verpackung an und können bei mehrmaligen Gebrauch verteilt werden.

Entsorgung ist per Gesetz geregelt

Dass Eierverpackungen direkt entsorgt werden sollten, ist sogar in einem Gesetz der deutschen Lebensmittel-Hygiene-Verordnung festgelegt. Denn die raue Pappe kann nach dem Gebrauch nicht richtig gereinigt werden, weshalb die Wiederverwendung der Verpackung gegen das Gesetz verstoßen würde.

Gefährdung für den Menschen

Von der Eierverpackung geht für den Menschen also eine wirkliche Gefahr aus. So können Legionellen zu Fieber, starken Bauchkrämpfen, Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen und Durchfall führen. Eine schwere Infektion kann sogar tödlich verlaufen. Dabei sind besonders Personen mit einem geschwächten Immunsystem oder Personen, die schon älter sind, gefährdet.

  Subscribe  
Notify of