Haben Sie auch schon verschiedene Sachen gehört, wie man seine Zähne am besten pflegt? Zwei Mal am Tag mindestens die Zähne putzen ist klar, aber wie war das nochmal mit der Zahnseide? Muss ich mir vor oder nach dem Frühstück die Zähne putzen?

Diese Fragen und noch mehr beantworten Ihnen Franz Xaver Reichl, Professor an der Zahnklinik der LMU München und Leiter des Internationalen Beratungszentrums für die Verträglichkeit von Zahnmaterialien, hier:

Warum müssen wir uns überhaupt die Zähne putzen?

„Jeder Mensch hat Bakterien im Mund. Beim Essen zuckerhaltiger Lebensmittel zersetzen diese Bakterien den Zucker zur Säure. Die greift unsere Zahnsubstanz an.“

Diese Bakterien sollen durch das Putzen möglichst weit reduziert werden, um den Angriff der Säure auf die Zähne möglichst gering zu halten. Dies kann nämlich Karies hervorrufen. Ganz besonders wichtig ist es, abends seine Zähne zu putzen, weil dann die Bakterien besonders viel Zeit haben, Umwandlungsprozesse durchzuführen.

Wie oft soll ich Zähne putzen?

„Entweder zweimal am Tag für drei Minuten oder dreimal am Tag für zwei Minuten.“

Alles was darüber hinaus geht, schädigt eher die Zahnsubstanz und hat keinen weiteren Nutzen.

Wie putze ich richtig?

„Beim Putzen immer darauf achten, dass die Bewegung der Zahnbürste vom Zahnfleisch wegführt, sonst schiebe ich die Bakterien in die Zahntaschen.“

Dies kann eine Parodontitis – also eine Entzündung des Zahnfleisches – hervorrufen. Der Experte rät daher auch, mindestens halbjährlich eine professionelle Zahnreinigung durchführen zu lassen.

Elektrische Zahnbürsten erzielen eine bessere Zahnreinigung als Handzahnbürsten und die besten Ergebnisse erzielen Ultraschall-Zahnbürsten.

Muss ich Zahnseide benutzen? Und wenn ja, wie oft?

„Nicht mal eine Ultraschall-Zahnbürste kann in jeden kleinen Zwischenraum zwischen unseren Zähnen gelangen.“

Darum sollte man unbedingt Zahnseide benutzen. Ideal wäre erst Zahnseide zu benutzen und hinterher mit einer Interdentalbürste nachzureinigen. Dies sollte mindestens einmal am Tag geschehen.

Vor oder nach dem Frühstück die Zähne putzen?

„Generell kann ich meine Zähne entweder vor dem Essen putzen oder eine halbe Stunde danach.“

Wenn man isst, lösen sich Substanzen aus dem Zahn und er wird weicher, dies nennt man Demineralisierung. Wenn direkt danach die Zähne geputzt werden, kann man den Zahn schädigen. Nach einer halben Stunde ist der Zahn „remineralisiert“, also sind Moleküle wie Calcium oder Phosphat wieder im Zahn eingelagert. Wenn morgens also wenig Zeit ist, lieber vor dem Essen putzen.

Wenn ich meine Zahnbürste vergessen habe, kann ich mir dann eine leihen?

„Karies ist nicht ansteckend.“

Normalerweise können Sie sich also tatsächlich eine Zahnbürste von jemandem leihen. Aber seien Sie vorsichtig, wenn einer von beiden krank ist, dann besteht Ansteckungsgefahr!

  Subscribe  
Notify of