Das Wasser im Ortsteil Dörnberg im Landkreis Kassel Nordhessens ist derzeit mit Kolibakterien verunreinigt. Diese können bei Menschen unter anderem Durchfall und Darmentzündungen verursachen.

Wasser muss abgekocht werden

Bürgermeister Thomas Raue rät allen Bewohnern des Stadtteils Dörnberg dazu, das Trinkwasser aus der Leitung für mindestens zehn Minuten abzukochen. Notwendig sei dies aus Gründen des vorbeugenden Gesundheitsschutzes vor allem, wenn man das Wasser zur Zubereitung von Speisen verwenden oder trinken wolle. Zu Reinigungszwecken, beispielsweise für die Spülung von Toiletten, könne das Wasser jedoch weiterhin ohne Bedenken genutzt werden.

Keine Aussicht auf Besserung

Dass das Trinkwasser im Ortsteil Dörnberg verunreinigt ist, wurde bei einer Routineuntersuchung festgestellt. Wie Bürgermeister Raue angibt, könne jedoch nicht genau gesagt werden, wann der Konsum des Trinkwassers für die Bewohner wieder ungefährlich sein wird. Die entsprechende Absprache solle jedoch mit dem Kreisgesundheitsamt Kassels getroffen und anschließend allen Betroffenen bekannt gegeben werden.

Hinterlasse einen Kommentar

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: