Das Ölziehen ist eine alternativmedizinische Heilmethode, die bereits seit Jahrhunderten existiert. Ihren Ursprung hat diese aller Wahrscheinlichkeit nach in Indien oder Russland. Wissenschaftler haben nun Belege gefunden, dass das Ölziehen in der Tat einen antibakteriellen Effekt hat und unter anderem zur Heilung einer Zahnfleischentzündung genutzt werden kann.

Wie funktioniert Ölziehen?

Die Heilmethode des Ölziehens ist auch als Ölkur, Ölsaugen oder Ölkauen bekannt. Hierbei nimmt man einen Esslöffel kaltgepresstes Öl in den Mund, welches dann langsam hin- und herbewegt und vorsichtig zwischen die Zahnzwischenräume gepresst wird. Nach der Behandlung wird das Öl ausgespuckt und der Mundraum gründlich mit Wasser durchgespült. Dieser Vorgang sollte einmal täglich über einen Zeitraum von ein bis zwei Wochen wiederholt werden.

Experiment mit zwei Kontrollgruppen

Wissenschaftler des Meenakshi Ammal Dental College und Hospital (MADCH) in Indien haben eine randomisierte Studie an Patienten durchgeführt, die an Gingivitis erkrankt sind. Hierbei handelt es sich um eine Entzündung des marginalen Zahnfleisches, welche in der Regel durch Bakterien verursacht wird. Während eine Kontrollgruppe einmal am Tag eine Ölkur auf der Basis von Sesamöl durchführte, erhielt die andere Gruppe nur eine Chlorhexidin-haltige Standardlösung. Als es nach zehn Tagen zur Auswertung des Experimentes kam, zeigte sich, dass eindeutige Verbesserungen bei jener Gruppe eingetreten waren, die ihren Mund täglich mit Öl ausspülte. Positiv ausgewirkt hatte sich dies beispielsweise auf den Plaque-Index und den Gingivitis-Score.

Mehr als eine umstrittene Heilmethode 

Dem Ölziehen wird in der Alternativmedizin schon lange eine lindernde oder sogar heilende Wirkung bei bestimmten Krankheiten nachgesagt. Allerdings galt sie bisher eher als umstrittene Methode, deren Wirkung nicht von allen Medizinern anerkannt wird. Die indischen Wissenschaftler hoffen, dass sich der Ruf des Ölziehens dank ihrer Erkenntnisse bald ändern wird und auch andere Forscher Studien zu seiner heilenden Kraft durchführen werden.

  Subscribe  
Notify of