In Madagaskar ist die Pest erneut ausgebrochen, Hygiene.News berichtete am 6. Oktober bereits:

https://hygiene.news/who-warnt-vor-der-ausbreitung-der-pest-ein-grund-zur-sorge/

Doch nun nimmt die Epidemie neue Ausmaße an. Mittlerweile sind bereits 450 Menschen erkrankt und 50 Menschen an der Seuche gestorben. Das Gesundheitsministerium schickte an alle in Madagaskar registrierten Telefone folgende SMS: „Lungenpest: Schneller Tod. Wenn Sie husten und eines dieser Symptome haben – Fieber, Halsweh, Atemlosigkeit, blutiger Auswurf – dann gehen Sie ins Krankenhaus.“

Die Schulen und Universitäten in Antananarivo blieben diese Woche gespenstisch leer. Seit Jahren ist Madagaskar das Land mit den meisten Pestmeldungen der Welt, aber diesmal ist es anders. Das Gefährliche an diesem Ausbruch ist, dass es sich zum einen um den Erreger der Lungenpest handelt und zum anderen, dass er in einer Millionenmetropole stattfindet.

 

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei