Die CDU-Politikerin Gitta Connemann fordert von der Unionsfraktion, dass eine einheitliche Regelung für die Hygiene von Tattoo-Studios eingeführt werden soll.

Mangel an Arbeitshygiene und giftige Tattoo-Farben

In einigen Tattoo-Studios achten die Tätowierer nicht ausreichend auf die Arbeitshygiene. Infektionen, Entzündungen und Überreaktionen des Körpers sind dabei häufige Folgen. Aber auch die Tattoo-Farben enthalten häufig Giftstoffe, die Allergien und Unverträglichkeiten auslösen können.

Forderung nach einen TÜV

Um dies zu verhindern, fordert Connemann einen TÜV für Tattoo-Studios. Dadurch sollen die Studios besser kontrolliert werden und auch Qualitätsstandards eingeführt werden. Vorbilder könnten hierfür die Gastronomie oder der Lebensmittelhandel sein.

 

Ob Ihre Forderungen umgesetzt werden, ist bislang jedoch noch unklar.

  Subscribe  
Notify of