In dem Babybrei könnte sich ein Abbauprodukt von Chlorreiniger namens Chlorat befinden. Betroffen ist die Ware mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 05.07.2019, die bundesweit verkauft wurde.

Verunreinigung selbst entdeckt

Die Drogeriekette teilt auf ihrer eigenen Internetseite mit, dass sie bei Kontrollen die Verunreinigung selbst entdeckt hat. Daher könne nicht ausgeschlossen werden, dass noch weitere Gläschen Brei diese Verunreinigung aufweisen. Daher ruft dm Ware mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 05.07.2019 zurück. Produkte mit einem anderen Datum seien nicht betroffen.

Ist Chlorat gesundheitsschädlich?

Durch die Aufnahme von Chlorat können die roten Blutkörperchen geschädigt und zusätzlich die Aufnahme von Jodid in der Schilddrüse gehemmt werden. Dies kann insbesondere bei Kindern oder Schwangeren gefährlich werden. Aber auch bei Personen, die unter einer Schilddrüsenunterfunktion leiden, kann Chlorat gefährliche Auswirkungen haben.

Kunden können Ware zurückgeben

Kunden, die den betroffenen Babybrei gekauft haben, können ihn in den dm-Märkten zurückbringen und erhalten ihr Geld zurück. Dabei ist es egal, ob das Glas ungeöffnet oder bereits angebrochen ist.

  Subscribe  
Notify of