1. Händewaschen

    https://pixabay.com/de/hände-waschen-hygiene-wasserhahn-2631777/

Damit Sie Bakterien oder Viren nicht verteilen, ist es wichtig, dass sie sich die Hände regelmäßig waschen. Besonders nach dem Toilettengang oder dem Vorbereiten von Speisen. Aber natürlich auch wenn Sie gerade gehustet oder geniest haben. Dabei ist es wichtig, die Hände immer gründlich mit Seife zu waschen und später gut abzutrocknen.

  1. Hygienisch Husten

Husten Sie entweder in den Ärmel oder in ein Taschentuch, aber auf gar keinen Fall in ihre Hand. Die Hand wird in so vielen Situationen benutzt, dass sie leicht Bakterien und Viren übertragen kann.
Zusätzlich sollten Sie sich beim Husten von anderen Menschen in der Nähe abwenden, um eine Ansteckung möglichst zu vermeiden.

  1. Zuhause bleiben

Wenn Sie krank sind, auch wenn es nur eine Erkältung ist, ist es ratsam zu Hause zu bleiben. Die Gefahr, dass Sie Mitmenschen anstecken, ist einfach zu hoch. Denn für den Arbeitgeber ist es besser, wenn nur eine Person ausfällt, als mehrere gleichzeitig. Zusätzlich passieren im kranken Zustand durch Unkonzentriertheit mehr Fehler.

  1. Erkennen der Krankheit

Sollten sich die ersten Anzeichen einer Krankheit bemerkbar machen, sollten Sie diese unbedingt weiter beobachten. Typische Anzeichen einer Grippe sind zum Beispiel hohes Fieber, schweres Krankheitsgefühl, Husten und Glieder schmerzen. Dagegen gehören Übelkeit, Erbrechen und Durchfall zum Norovirus.

  1. Auskurieren

    https://pixabay.com/de/schnupfen-erkältung-gesund-immun-1768463/

Nach einigen Tagen Erholung fühlt man sich meist auch ohne einen Arztbesuch deutlich besser. In manchen Fällen, besonders bei Menschen mit einem geschwächten Immunsystem, kann dies aber auch anders sein. Diese Personen sollten unbedingt einen Arzt aufsuchen, um eventuell sogar hilfreiche Medikamente zu bekommen.

  1. Familienmitglieder schützen

Wenn Sie krank sind und zu Hause bleiben, besteht die Gefahr, dass Sie Familienmitglieder anstecken. Daher sollten Sie Abstand halten und wenn möglich in einem separaten Raum schlafen. Auch sollten Sie auf eine generelle Sauberkeit der Wohnung achten, besonders im Bad und in der Küche.

  1. Regelmäßiges Lüften

In einem geschlossenen Raum steigt die Zahl der Bakterien und Viren stark an. Regelmäßiges Lüften kann dies verhindern und so die Ansteckungsgefahr minimieren. Es wird empfohlen circa drei- bis viermal am Tag zu lüften und das für zehn Minuten.

  Subscribe  
Notify of