Eine englische Mikrobiologin führte dazu eine Untersuchung durch. Sie nahm Proben von mehreren Festivalbändchen, die schon einige Zeit getragen wurden.

Ein idealer Nährboden für Bakterien

Die Festivalbändchen sind oft durch Duschen oder Schweiß feucht. Dadurch sind sie ein idealer Nährboden für Bakterien und können gefährliche Krankheiten auslösen.

Die Untersuchung der Bändchen

Die Mikrobiologin Alison Cottell hat Abstriche von mehreren Festivalbändchen genommen und diese analysiert. Das Ergebnis: Auf den Bändern befanden sich 20 Mal mehr Bakterien, als es auf normaler Kleidung üblich ist. Besonders Staphylokokken konnten in hoher Anzahl nachgewiesen werden. Staphylokokken können zu Erbrechen und Durchfall führen. Die Wissenschaftlerin sagt dazu: „Staphylokokken sind normalerweise harmlos, können aber Geschwüre und Infektionen hervorrufen, wenn sie mit Schnitten oder Schürfwunden in Berührung kommen. Sie sind auch für eine akute Form der Lebensmittelvergiftung verantwortlich, wenn sie verschluckt werden.“

Vorsicht beim längeren Tragen der Festivalbändchen

Sie sollten Ihr Festival-Bändchen daher nicht so lange tragen. Besonders wenn Sie im Gesundheitswesen oder in der Lebensmittelindustrie arbeiten, sollten Sie das Bändchen nach dem Festival entfernen. Falls dies nicht auf Sie zutrifft, sollten Sie dennoch vorsichtig sein. Beginnt das Bändchen zu riechen, dann ist es wahrscheinlich stark mit Keimen belastet und Sie sollten es abnehmen. Denn so können Sie diesen Sommer unbesorgt in die Festival-Saison starten.

Hinterlasse einen Kommentar

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: