Bakterien von japanischer Recyclinganlage

Wissenschaftler aus Großbritannien untersuchten ein Enzym, wodurch bestimmte Bakterien aus Japan Plastik verdauen konnten. Diese Bakterien stammen von einer Recyclinganlage. Nach Meinung der Forscher haben sie das Enzym selbst entwickelt, um das Plastik als Nahrung nutzen zu können.

Untersuchung des Enzyms

Damit die Forscher das Enzym besser untersuchen konnten, veränderten sie das Protein und stellten so ein verändertes Enzym her, das Plastik noch besser abbauen konnte als das vorherige. Prof. John McGeehan von der University of Portsmouth sagt dazu, dass diese zufällige Entdeckung darauf hinweise, dass noch weitere Fortschritte in diese Richtung möglich seien und der Plastikmüll so besser recycelt werden könne.

Weitere Forschungen notwendig

Die Wissenschaftler sind sich einig, dass noch weiter in diese Richtung geforscht werden müsse. So sagt zum Beispiel der Leitautor der Studie Harry Austin: „Diese Forschung ist nur der Anfang. Es gibt in diesem Bereich noch viel mehr zu tun.“

 

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei