Selbst durch gründliches Zähneputzen werden nur 70 Prozent des Zahnbelages entfernt. Für eine umfassende Mundhygiene ist die regelmäßige Anwendung von Zahnseide demnach unerlässlich. Hierbei stellt sich jedoch die Frage, ob man Zahnseide nun lieber vor oder nach dem Zähneputzen benutzen sollte.

Ein eingehender Vergleich

Um die Frage zu beantworten, ob die Anwendung von Zahnseide vor oder nach dem Zähneputzen mehr Sinn ergibt, lässt sich ein einfaches Beispiel zum Vergleich heranziehen. Wer den Boden eines Raumes putzt, sollte sich zunächst auf dessen Ecken sowie Kanten konzentrieren und danach die größeren Flächen säubern. Ebenso verhält es sich auch mit der Mundhygiene. Bevor Zahnbürste und Zahnpaste zum Einsatz kommen, sollten Zahnzwischenräume mit Zahnseide gereinigt werden. Wer sich für die umgekehrte Reihenfolge entscheidet, läuft Gefahr, dass sich durch Zahnseide gelöste Belege auf den zuvor geputzten Zähnen ablegen.

Morgens oder abends?

Zur Beantwortung der Frage, ob man morgens oder besser abends Zahnseide benutzen sollte, gibt es keine wissenschaftliche Empfehlung. Wichtig ist ausschließlich, sich für diesen speziellen Schritt ausreichend Zeit zu nehmen, was abends häufig einfacher ist als in den Morgenstunden. Diese Entscheidung muss letztendlich jedoch jeder Mensch für sich alleine treffen.

  Subscribe  
Notify of