Über 2000 verschiedene Bakterienarten

Die Biologen Jiri Huler, Andrea Lucky und Robert Dunn von der North Carolina University haben für ihre Untersuchung insgesamt aus 60 verschiedenen Nabeln Abstriche genommen. Das Ergebnis war verblüffend. Insgesamt wurden 2368 verschiedene Bakterien identifiziert, von denen mehr als 1400 unbekannt waren. Die Biologen schreiben hierzu: „Der Bauchnabel ist einer der Lebensräume, die uns am nächsten sind, und ist bis heute weitgehend unerforscht. Durchschnittlich enthielt jeder Bauchnabel um die 50 verschiedenen Bakterien.

Keine einzige Bakterienart kam bei allen Testpersonen vor

Die Bakterien waren so verschieden, dass keine Bakterienart in allen Nabeln vorkam. 2188 Bakterien wurden in weniger als zehn Prozent der Proben gefunden. Manche Bakterien kamen sogar aus Ländern oder Bereichen, in denen die Personen selbst noch nie waren. So zum Beispiel bei dem Wissenschaftsautor und Blogger Carl Zimmer. 17 von seinen 53 Bakterienarten wurden in keinem weiteren Bauchnabel gefunden. Unter ihnen waren Bakterien der Art Marimonas, die vorher nur aus Ozeanen bekannt waren.

Bakterien sind nicht immer schädlich

Dass Bakterien im und auf dem Menschen leben ist normal. Auf viele Bakterien kann der menschliche Körper nicht verzichten. So gibt es zum Beispiel Bakterien, die bei der Verdauung helfen, die Vitamine produzieren oder das Immunsystem unterstützen. Ob jedoch die Bakterien im Bauchnabel schädlich sind, ist noch unklar.

  Subscribe  
Notify of